Das sind die wichtigsten Konzerte deutscher Künstler

Das sind die wichtigsten Konzerte deutscher Künstler

12/01/2020 Aus Von Marc

Die Live-Shows haben sich in den letzten Jahrzehnten zu einem fixen Bestandteil der Popkultur entwickelt. Nicht erst seit dem Boom der MP3s stürmen Millionen Fans jedes Jahr die Konzerte ihrer Stars. Diese sind auf die Shows so angewiesen, wie nie zuvor. Schließlich kostete sie die Digitalisierung der Musik auch den Hauptteil ihrer Einnahmen.

Wo Künstler früher mit ihren CDs und Schallplatten Millionen gescheffelt haben, stehen heute die Live-Auftritte im Mittelpunkt ihres finanziellen Interesses. Kein Wunder also, dass die Preise der Tickets aufgrund der enormen Nachfragen in den letzten Jahren massiv gestiegen sind. Doch davon abgesehen schaffen es zahlreiche Stars noch immer denkwürdige Auftritte hinzulegen. Die deutschen Musiker sind davon nicht ausgenommen, ganz im Gegenteil. Die folgenden Shows haben bewiesen, dass Popstars aus Deutschland Emotionen für die Ewigkeit erschaffen können.

Rückkehr im Triumph

An vorderster Stelle ist hier natürlich Herbert Grönemeyer zu nennen. Er musste vor vielen Jahren zahlreiche persönliche Schicksalsschläge einstecken. Zunächst verstarb seine Frau, danach sein Bruder. Der Musiker zog sich aus der Öffentlichkeit zurück und versuchte sein Schicksal zu bewältigen. Das gelang auch durch die Aufnahme einer neuen Platte. Im August 2002 kehrte der erfolgreichste Popstar Deutschland zurück und sprengte mit seinem Comeback alle bisher gekannten Grenzen. Seine Platte „Mensch“ und die gleichnamige Single schlugen ein wie eine Bombe. „Mensch“ ist bis heute mit 3,15 Millionen Stück das am meisten verkaufte Album in Deutschland überhaupt. Die Comeback-Show am 8. November 2002 in Friedrichshafen rührte die Fans zu Tränen. Sie empfingen ihren Helden mit offenen Armen.

Von Berlin nach ganz Europa

Am 1. Juli 1989 wurde in Berlin Musikgeschichte geschrieben. Vor nicht weniger als 150 Zuschauern fand die erste Love-Parade statt. Die Handvoll Fans liefen hinter einem alten Auto hinterher und tanzten. Damals konnte noch niemand ahnen, dass dies der Startschuss zur Techno-Bewegung werden würde. Die Love-Parade legte in den folgenden Jahren einen Raketen-haften Aufstieg hin, der ihre Protagonisten zu Superstars der Szene machten. 1999 zog die Veranstaltung unglaubliche 1,5 Millionen Menschen an. Zahlreiche Veranstaltungen in anderen Ländern folgten. Vor zehn Jahren wurde sie nach einem Unglück in Duisburg eingestellt.

Von Berlin nach ganz Europa
Von Berlin nach ganz Europa

Mit deutschen Texten kam der Erfolg

Element of Crime zählen heute zu den erfolgreichsten Bands Deutschland. Wer die großartigen Texte von Sänger Sven Regener kennt, kann kaum glauben, dass diese Band zu Beginn ihr Glück mit englischsprachigen Texten versucht hatte. Trotz erster Erfolge in der Indie-Szene entschloss sich die Gruppe zu einem radikalen Stilbruch. Man setzte ab Beginn der 1990er Jahre auf englischsprachige Texte. Der Mut machte sich bezahlt. Das Konzert am 25. Juli 1992 im Kölner E-Werk markierte den Wendepunkt in der Karriere von Element of Crime. Die damals brandneuen deutschsprachigen Songs wurden begeistert aufgenommen. Der Grundstein für die Karriere war gelegt. Es sollte noch viele Jahre dauern, bis sich die Mannen rund um Sven Regener vom Geheimtipp zu Stars entwickeln sollten. Wie richtig dieser Schritt gewesen war, bewies der Sänger Jahre später mit seiner zweiten Karriere. Er entwickelte sich zu einem erfolgreichen Schriftsteller, der als Autor seinen Erfolg als Bandleader noch einmal übertreffen konnte.